Skip to main content

Zuletzt aktualisiert am: 11.12.2017

Kreislauf stärken

Den Kreislauf stärken wie von selbst – Mit der Sportmatte kannst du deinen Kreislauf anregen und erhältst  damit eine optimale Unterstützung für ein ganzheitliches Training.

Direkt zum Sportmatten Test

Anzeige

Den eigenen Kreislauf stärken

Für gesunde Menschen sind Kreislaufbeschwerden ein Fremdwort. Sie wissen das gut funktionierende Programm, das in ihrem Inneren abläuft, gar nicht zu schätzen. Gerät der Herz-Kreislauf-Apparat jedoch aus den Fugen, sinkt die Lebensqualität drastisch. Eine ungewohnte Bewegung, eine größere körperliche Belastung, und der Kreislauf spielt verrückt. Das Gefühl der Schwäche, Zittern, Schwindel und sogar Ohnmachtsanfälle können die Folge sein. Spätestens jetzt ist es an der Zeit, den eigenen Kreislauf wieder in Schwung zu bringen.

Kreislauf stärken

Unsere Experten zeigen dir, wie du deinen Kreislauf optimal stärken kannst.

Damit sich das sensible Herz-Kreislauf-System äußerlichen Veränderungen anpassen kann, ist das Gehirn im Normalfall ständig in Bewegung. Der Zentralstamm des Kreislaufsystems hat hier seinen Sitz und sorgt für eine ständige Regulierung. Sind wir gesund und verfügen über einen stabilen Kreislauf, ist unser Körper in der Lage, jegliche Belastung durch verschiedene Befehle auszugleichen. So wird die Schnelligkeit des Herzschlags je nach Bedarf reguliert. Ist unser Kreislauf jedoch nicht gut trainiert, kann er sich nicht schnell genug an äußere Belastungen anpassen.

Doch es ist durchaus möglich, den Kreislauf zu trainieren und damit zu einem funktionierenden System zu machen.

Kreislauf stärken mit Sport?

Sport ist durchaus geeignet, um den Kreislauf zu stärken. Ein gut trainierter Körper ist demnach schneller in der Lage, sich Belastungen anzupassen und umgehend eine entsprechende Regulierung des Herz-Kreislauf-Apparats vorzunehmen. Durch die regelmäßige Beanspruchung des gesamten Körpers kannst du optimal deine Durchblutung fördern. Regelmäßiges Training hält die Muskeln beweglich, hebt den Sauerstoffanteil im Blut, weitet die Gefäße und stärkt damit langfristig den Herz-Kreislaufapparat. Wer also regelmäßig mit Kreislaufbeschwerden und unangenehmen Teilbeschwerden wie Durchblutungsstörungen in den Beinen zu kämpfen hat, sollte auf ausreichend Bewegung nicht verzichten.

Anzeige

Ultrasport Akupressur und Relax Matte

19,48 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 11. Dezember 2017 3:43
Detailsbei
ansehen

Hervorragend geeignet zur Förderung der Durchblutung sind Ausdauersportarten. Laufen bietet sich hier natürlich an, weil dazu kein Equipment nötig ist und jeder quasi direkt damit starten kann. Doch Vorsicht: Gerade Ungeübte oder Menschen, die längere Zeit nicht mehr sportlich aktiv waren, sollten es langsam angehen lassen. Wenn du unter Durchblutungsstörungen leidest, würde es deinen Kreislauf komplett überfordern, wenn du plötzlich mit einem ungewohnt großem Sportpensum startest. Der Kreislauf wie auch sämtliche Muskelpartien müssen sich langsam an die Belastung gewöhnen. Starte daher zunächst mit kurzen Laufeinheiten. Schnelles Gehen kann in diesem Fall deutlich schonender und langfristig effektiver sein als der direkte Einstieg ins Joggen. Denk daran, gerade in der Anfangszeit Intervalle einzulegen, also schnellere Laufabschnitte mit ruhigem Gehen abzuwechseln.

Direkt zum Sportmatten Test

Neben dem Laufen eignen sich auch Fahrradfahren und Schwimmen hervorragend als Ausdauersportarten, um den Kreislauf und damit die Durchblutung anzukurbeln. Wichtig ist hierbei, wirklich regelmäßig mehrmals die Woche zu trainieren. Es ist besser, etwa viermal wöchentlich kürzere Trainingseinheiten von etwa einer halben Stunde einzuplanen, statt nur zweimal jeweils eine ganze Stunde zu trainieren.

Anzeige

Kreislauf stärken mit Medikamenten?

Die Einnahme von Medikamenten erscheint vielen als die angenehmste Möglichkeit, um Kreislaufbeschwerden zu beheben. Tatsächlich gibt es einige Präparate, die im Falle von Durchblutungsstörungen und anderen kreislaufbedingten Problemen eine wirksame Unterstützung darstellen. Hierzu muss jedoch betonst werden, dass Medikamente häufig Symptome eines instabilen Herz-Kreislauf-Systems lindern können, meist jedoch nicht die Ursache bekämpfen.

Da Kreislaufbeschwerden häufig im Zusammenhang mit einem zu niedrigen oder zu hohen Blutdruck stehen, ist eine medikamentöse Behandlung in diesem Fall angebracht. Auch die bekannten Schwindelanfälle und Schwächegefühle aufgrund niedrigen Blutdrucks lassen sich mit verschiedenen Präparaten in den Griff bekommen. Zwar sind viele Medikamente gegen Kreislaufbeschwerden rezeptfrei in der Apotheke erhältlich, es empfiehlt sich jedoch immer, sich im Vorfeld ärztlich beraten zu lassen.

Kreislauf stärken mit Akupressur

In der Behandlung von Kreislaufbeschwerden hat sich Akupressur bewährt. Diese spezielle Technik aus der Traditionellen Chinesischen Medizin dient nicht nur der Aktivierung der Selbstheilungskräfte, sondern ist auch hervorragend dazu geeignet, um den Kreislauf anzukurbeln.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Akupressur. Die Verwendung einer Sportmatte – auch Akupressurmatte – kann zusätzlich den Kreislauf anregen. Bei Nutzung der Sportmatte üben Tausende von kleinen Nadeln stumpfen Druck auf verschiedene Punkte des Körpers aus. Die gleichmäßige Verteilung dieses Drucks fördert die gesamte Durchblutung.

Anzeige

Akupressur-Set »Bikash« Matte + Kissen

38,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 11. Dezember 2017 3:43
Detailsbei
ansehen

Je besser und gleichmäßiger der Körper durchblutet wird, umso stabiler ist der Kreislauf. Damit können alle Teile des Körpers ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden.

 

Die Verwendung einer Akupressur-/ Sportmatte hat darüber hinaus einen weiteren Effekt. So wirkt die Akupressur entspannend und fördert effizient den Stressabbau. Mit einem insgesamt größerem Wohlgefühl und der dadurch gewonnenen inneren Ausgeglichenheit wird auch das Herz-Kreislaufsystem gestärkt. In Verbindung mit regelmäßiger Bewegung und einer gesunden Ernährung leistest du damit einen wesentlichen Teil für einen intakten Kreislauf.

Aktuelle Artikel im Sport Blog:

XXL Akupressur Set Yumanyi

Im Bereich der Akupressurmatten wird das Angebot immer vielfältiger. Da fällt die Wahl oft schwer. Auf dieser Seite stellen wir dir das XXL Akupressur Set Yumanyi genauer vor. XXL Akupressur Set Yumanyi – Bericht Akupressur ist eine Jahrtausend alte Methode aus der Traditionelle Chinesischen Medizin. Hierbei werden verschiedene Druckpunkte des Körpers stimuliert, um eine positive Wirkung […]

Kreislauf stärken

Kreislauf stärken

Den Kreislauf stärken wie von selbst – Mit der Sportmatte kannst du deinen Kreislauf anregen und erhältst  damit eine optimale Unterstützung für ein ganzheitliches Training. Den eigenen Kreislauf stärken Für gesunde Menschen sind Kreislaufbeschwerden ein Fremdwort. Sie wissen das gut funktionierende Programm, das in ihrem Inneren abläuft, gar nicht zu schätzen. Gerät der Herz-Kreislauf-Apparat jedoch aus den Fugen, sinkt die Lebensqualität drastisch. Eine ungewohnte […]

Durchblutungsstörung

Durchblutungsstörung

Eine Sportmatte ist nicht nur ein praktischer Fitnesshelfer, sondern kann einen wichtigen Beitrag bei vorliegender Durchblutungsstörung leisten. Doch was sind Durchblutungsstörungen überhaupt? Wie entstehen Sie und wie kannst du deine Durchblutung fördern? Durchblutungsstörung FAQ Solange die Durchblutung reibungslos funktioniert, schenken wir ihr wenig Aufmerksamkeit. Dabei kommt ihr eine sehr wichtige, wenn nicht grundlegende Aufgabe zu. Rund 10.000 […]

Akupressurmatte

Akupressurmatte

Verspannungen, Rückenschmerzen, Durchblutungsstörungen und  Kreislaufbeschwerden können mit Hilfe einer Akupressurmatte, umgangssprachlich auch Sportmatte genannt, behoben werden – und das ohne große Fachkenntnisse, ohne Einnahme von Medikamenten und ohne zeitaufwändiges Training. Was ist eine Akupressurmatte? Akupressur geht auf die Traditionelle Chinesische Medizin zurück und beruht auf der Annahme, dass der Körper aus einer Vielzahl von Druckpunkten besteht, die je […]

Like, teile und kommentiere jetzt den kostenlosen Sportmatte Ratgeber


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *